> Zurück

Vielen Dank Leonie!

Ruedi Gutschi 16.11.2018

Leonie Walder

Leonie Walder ist 1982 dem Racing Club Seebach beigetreten. Bereits zwei Jahre später hat Leonie das Amt der Kassierin übernommen Das sind bis heute sagenhafte 34 Vorstandsjahre. Während dieser Zeit hat Leonie mit 9 Präsidenten sowie vielen Vorstandsmitgliedern sehr gut zusammen gearbeitet.


Als OK-Präsidentin organisierte Leonie von 1986 bis 2012 die zweitägige Seebacher Rundfahrt. Die Rennvelofahrerinnen und -fahrer konnten eine 100 km oder 52 km lange beschilderte Rundfahrt bis ins Zürcher Weinland absolvieren. Es konnte in Seebach oder in Marthalen gestartet werden. Die Rundfahrt wurde bis weit über die Kantonsgrenze bekannt und sogar Radio 24 berichtete live vom Restaurant Felsenberg. Bis zu 300 Velofahrerinnen und Velofahrer nahmen an der Rundfahrt teil; oft weil sie die gewinnende und gesellige Art von Leonie schätzten. Leonie beschilderte viele Jahre die 100 km Strecke, bereitete unzählige Sandwichs für die Teilnehmenden zu und backte im Akkord wunderbare Kuchen für die Festwirtschaft. Als Beizerin schmiss sie die Festwirtschaft mit Bravur und viele blieben gerne sitzen und genossen den Schwatz mit Leonie oder das Zusammensein mit anderen Teilnehmenden. Natürlich werden für so ein Anlass viele freiwillige Helferinnen und Helfer benötigt und es wurde von Jahr für Jahr schwieriger diese zu finden, sodass der Anlass vor sechs Jahren leider letztmals stattfand.


Oft übernahm Leonie viele zusätzliche Aufgaben im Vorstand. Sei es die Versammlungs-Lokalitäten zu reservieren, die Geschenke zu organisieren oder vieles mehr. Auch bewirtschaftete Leonie jahrelange in ihrer Wohnung das grosse Lager an Trikots, Hosen, Trainingsanzügen etc.


Die sorgfältige und einwandfreie Kassaführung erledigte Leonie stets zusammen mit Erich. Die Kasse wurde durch Leonie und Erich stets kosten- und pflichtbewusst geführt. Die Revisoren attestierten dem Kassierpaar jeweils beste Noten für die Kassaführung und schätzten das anschliessende feine Essen, welches Leonie jeweils frisch zubereitete. Es gibt sogar Revisoren, welche sich aufgrund des feinen Essens jedes Jahr wieder wählen lassen ….

 

Leonie ist auch ein aktives Vereinsmitglied. Bis vor wenigen Jahren besuchte sie im Winter jeweils das Hallentraining im Schulhaus Buhnrain. Beim Unihockeyspiel musste Leonie oft harte Schläge einstecken. Nichts desto trotz nahm sie an jedem Training teil und selbstverständlich auch am anschliessenden gemütlichen Beisammen sein im Restaurant Nationalhof. Meistens genehmigte sie sich zum Abschluss noch ein „Tschumpeli“. Leonie wird mit ihrer kollegialen und geselligen Art allseits sehr geschätzt und kennt lustige und unvergessliche Anekdoten die sie beim gemütlichen Beisammensein gerne weitererzählt.

Wenn es das Streckenprofil und die Anzahl Kilometer zulässt, fehlt Leonie auch nicht bei den RCS-Ausfahrten die von Patrik und Mary organisiert werden. Das Damentraining im Sommer, jeweils mittwochs darf natürlich auch nicht vergessen werden. Die 40 – 60 km werden meistens plaudernd absolviert und wenn es das Wetter zulässt, darf natürlich der Restaurant- oder Besenbeizbesuch nicht fehlen.

 

Liebe Leonie, für deine hervorragende und langjährige Vorstandsarbeit danken wir dir im Namen aller Vereinsmitglieder ganz ganz herzlich. Du hast das Vereinsleben des Racing Club Seebach wie keine andere Person geprägt. Ebenso danken wir Erich für seine Arbeit im Hintergrund.


DANKE FÜR ALLES !!